Chatbots

Warum Kunden Chatbots lieben werden und wie Unternehmen daraus Profit schlagen

Haben Sie schon einmal die Chatfunktion ihres Telekommunikationsanbieters genutzt und mit einem Mitarbeiter des Kundenservices gechattet? Er war spät abends und sogar am Sonntag erreichbar und ging sehr analytisch an die Sache ran?

Sind Sie sicher, dass es ein Mensch war?

Chatbots sind das neue Spielzeug der großen Techkonzerne. Immer wieder machen neue Entwicklungen Schlagzeilen und viele Unternehmen in Deutschland beschäftigen sich zunehmend mit den Chancen und Risiken des Einsatzes von solchen Robotern. Doch was ist überhaupt ein Chatbot?

Es ist ein smartes Programm, das die Kommunikation eines Menschen simulieren kann. Sie werden heute häufig auf Social Media Plattformen und in Messenger-Diensten eingesetzt, da sie sich dort lückenlos in die Kommunikationsgewohnheiten der menschlichen Nutzer eingliedern und mit einem eigenständigen Profil auftreten. Die Technik ist mittlerweile so weit, dass es auf den ersten Blick schwierig wird eine reale Person von einer Software zu unterscheiden.

Mehr oder weniger intelligente Chatbots

Doch Bot ist nicht gleich Bot – es gibt eine hohe Bandbreite, von einfachen Programmen, die auf in Skripten hinterlegte Schlagwörter reagieren und so programmiert sind, dass sie den Menschen durch eine Entscheidungshierarchie leiten können, bis zu solchen mit künstlicher Intelligenz, die von Antworten und Kommentaren „lernen“, ihre Datenbank erweitern und neue Verknüpfungen ergänzen. Der Einsatz von intelligenten Bots ist noch Zukunftsmusik. Viele Unternehmen nutzen aber bereits automatisierte Chatbots, die auf Grundlage von genannten Schlagwörtern eine Antwort geben oder eine Aktion ausführen können.

Wo werden diese Chatbots eingesetzt?

Chatbots werden dort eingesetzt, wo sie den größten Mehrwert für den Kunden liefern und/oder Einsparpotenzial für das Unternehmen besteht.

Einsparpotenzial besteht vor allem beim Kundenservice. Ein gut programmierter Chatbot ersetzt einen großen Teil des Kundenservice, da er einfache und standardisierte Anfragen von Kunden leicht durch das Erkennen von hinterlegten Schlagwörtern beantworten kann, und das rund um die Uhr. Nur in den schwierigen Fällen leitet der Chatbot den Kunden zu einem Mitarbeiter weiter. Lange Wartezeiten und persönliche Ermessensspielräume gehören damit der Vergangenheit an.

Bequeme und direkte Kommunikation mit Unternehmen

Der größte Teil der Kommunikation verläuft heutzutage über Messenger-Dienste wie What’s App und Telegram oder Social Media Plattformen wie Facebook und Twitter. Immer mehr nutzen diese Dienste mobil, wodurch das Potenzial dort Chatbots einzusetzen, weiter wächst. Der größte Nutzen, den der Kunde aus der Integration von Chatbots in mobile Messenger-Dienste zieht, besteht in erster Linie in der Bequemlichkeit und in zweiter Linie, in der Direktheit der Kommunikation. In der gleichen Weise, in der ich mit meiner Familie, meinen Freunden und Bekannten kommuniziere, kann ich auch mit Unternehmen interagieren. Ich kann als Kunde kurz eine Nachricht mit einer Frage oder einer Beschwerde schreiben und erhalte sofort eine Antwort. Das hebt den Kunden auf Augenhöhe und erzeugt Nähe. Durch intergierte Chatbots erweitern sich die verfügbaren Funktionen innerhalb meines Messenger-Dienstes. Ich kann auf dieser Plattform nicht nur kommunizieren, sondern auch Informationen zum Wetter oder Nachrichten anfordern oder Produkte bestellen. Alles was ich dafür tun muss, ist einen Chatbot anzuschreiben. Der Kunde muss also nicht umständlich auf eine andere Seite oder App wechseln und sich gegebenenfalls neu einloggen. Chatbots erhöhen die Bequemlichkeit der Nutzung, indem sie es ermöglichen, einen Kanal für viele Dienste zu nutzen. Aus der Unternehmensperspektive ergeben sich dadurch neue Umsatzwege, die aber ein stückweit alte ersetzen könnten. Voraussetzung, diese Umsatzpotenziale zu erschließen, ist die Kooperation mit einem Messenger-Dienst.

Chatbot als persönlicher Suchassistent

Aber auch Unternehmen, die sich abseits von Kommunikationsplattformen bewegen, ziehen Vorteile aus der Nutzung eines Chatbots. Mit gezielten Fragen, können Chatbots als persönlicher Suchassistent Kunden besser und zielgerichteter durch Webseiten leiten. Sie errichten virtuelle Schaufenster und bieten maßgeschneiderte Angebote. Auf der Suche nach der Traumreise, wird der Kunde z.B. mithilfe von erkannten Schlagwörtern durch das Angebot geleitet, bis nur noch passende Angebote angezeigt werden.

Mehr Informationen zum Kunden verfügbar

Zudem lernt das Unternehmen durch die direkte Kommunikation viel über den Kunden und kann mit einem guten Datenmanagementsystem diese Informationen zur Produktgestaltung nutzen. Der Kunde rückt also nicht nur näher an das Unternehmen, sondern das Unternehmen auch näher an den Kunden.

Die Kehrseite der Medaille

Natürlich gibt es auch eine Kehrseite der Medaille. Aus Kundensicht ist es vor allem der Datenschutz. Müssen entsprechende Profile als Chatbots gekennzeichnet sein? Wer übernimmt die Verantwortung bei Tippfehlern und unbeabsichtigten Bestellungen? Inwieweit können die in der Kommunikation erhobenen Daten weiter verwertet werden? Die Gesetzgebung kommt den technischen Entwicklungen nicht hinterher und kann in diesen Punkten noch keine Klarheit schaffen. Neben diesen rechtlichen Fragen, ist es überhaupt fraglich inwiefern Chatbots tatsächlich menschliche Kommunikation simulieren können. Zwar hat die Technik in den letzten Jahren rasante Fortschritte gemacht, dennoch steckt sie nach wie vor in den Kinderschuhen. Menschliche Kommunikation ist sehr komplex und Anfragen von Kunden sind nicht standardisiert, sodass man in vielen Fällen erkennen kann, ob ein echter Mensch die Antwort getippt, oder ein Chatbot eine passende Antwort generiert hat. Aufgrund des hohen Aufwands sind die Messenger-Dienste noch recht teuer, weswegen sich insbesondere kleine und mittelständige Unternehmen sich diese nicht leisten möchten oder können.

Euch gefallen unsere Social Media Tipps - Dann teilt sie mit euren Freunden

August 28th, 2017

Posted In: Blogbeitrag, Content Marketing, Kundenbindung, Marketing, Mobile Marketing, Online Marketing

Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSI3NjBweHB4IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LmFwcC1zaGFyaW5nLmNvbS9zdWl0ZS9ha3Rpb25mb3JtZWRpdG9yP2lkPTkzVzVQWU1KIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCI+PC9pZnJhbWU+
PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSI3NjBweHB4IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LmFwcC1zaGFyaW5nLmNvbS9zdWl0ZS9ha3Rpb25mb3JtZWRpdG9yP2lkPXI4RWVaS3pMIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCI+PC9pZnJhbWU+
PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSI3NjBweHB4IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LmFwcC1zaGFyaW5nLmNvbS9zdWl0ZS9ha3Rpb25mb3JtZWRpdG9yP2lkPTVuWXEwSzkxIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCI+PC9pZnJhbWU+