Als Reaktion auf den Erfolg der Instagram Stories testet das soziale Netzwerk nun ein neues Anzeigenformat. Um von den hohen Nutzerzahlen der Stories Profit zu schlagen, werden ab sofort Anzeigen in den Stories geschaltet. Damit gibt Instagram werbetreibenden Unternehmen die Möglichkeit, Geschichten in Video-, Bild- oder GIF-Format zu produzieren und gleichzeitig von erweiterten Funktionen für Insights Gebrauch zu machen, die Unternehmensprofile in der App direkt einsehen  können. Die Insights geben Aufschluss über detaillierte Informationen wie zum Beispiel zu Reichweite, Impressions oder Interaktionen mit den Stories und dienen somit der Messbarkeit der Ergebnisse.

Die Instagram Stories wurden im August eingeführt und zählen derzeit 150 Millionen Nutzer pro Tag, von denen ein Drittel sich Markeninhalte in den Stories zuwendet. Dieser Anteil soll nun durch die Schaltung von Anzeigen in Stories monetarisiert werden. Die Tests mit den Anzeigen in Stories sind im Grunde eine Erweiterung der aktuell laufenden Facebook Experimente mit Video Ads.

(Mehr erfahren.)

Euch gefallen unsere Social Media Tipps - Dann teilt sie mit euren Freunden

Februar 6th, 2017

Posted In: Abstract, Allgemein, Digitalisierung, Instagram, Online Marketing, Social Media Marketing

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Leave a Comment

Instagram bietet seit vergangener Woche eine neue Funktion, die Fotos und Videos in einer Slideshow zusammenstellt und die Inhalte nach 24 Stunden wieder verschwinden lässt, teilte das Unternehmen am vergangenen Dienstag in einem Blogbeitrag mit. Das neue Tool nennt sich „Stories“ und erinnert nicht nur durch seinen Namen stark an die „Stories“-Funktion des Konkurrenten Snapchat. Mit Instagram Stories will der Facebook-Ableger die Messlatte nun tiefer legen, so dass Nutzer auch bei Instagram häufiger Content hochladen, der nicht unbedingt den Ansprüchen und hohen Erwartungen entspricht.

Die Idee des neuen Formates ist, dass Nutzer ihre eigenen kurzen Geschichten erzählen und einmal ohne perfekt inszenierte Bilder, wie man sie gewöhnlich auf Instagram sieht, ein anderes Bild von sich zeigen. Die Stories werden meist live produziert, jedoch lassen sich auch vorproduzierte Inhalte zusammen fügen und veröffentlichen. Die Reihenfolge der Beiträge ist angeblich nach Relevanz sortiert. Wie bei den Snapchat-Stories können Nutzer ihre Stories kreativ gestalten, indem sie diese mit Filtern versehen, Emojis hinzufügen oder bunt bemalen. Abhängig von der Einstellung des Accounts – privat oder öffentlich, sind die Inhalte nur für Follower oder öffentlich sichtbar.

Für Unternehmen stellt die neue Funktion eine gute Gelegenheit dar, um einmal ein anderes Bild von ihrer Marke zu vermitteln –spontan, einfach und ehrlich. Bewerben lassen sich die Stories zwar noch nicht, jedoch gibt es Statistiken, die anzeigen, wie viele Nutzer die Beiträge angesehen haben. Entscheidend ist aber, dass die Stories originell und interessant genug sind, damit sie von Kunden oder potenziellen Kunden angeklickt werden.

Schon jetzt ist die Funktion in vielen Ländern verfügbar. Der weltweite Rollout findet in den kommenden Tagen durch ein iOS- sowie Android-Update statt.

Euch gefallen unsere Social Media Tipps - Dann teilt sie mit euren Freunden

August 9th, 2016

Posted In: Abstract, Allgemein, Facebook, Instagram, Online Marketing, Social Media Marketing, Video Marketing

Schlagwörter: , , , ,

Leave a Comment

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSI3NjBweHB4IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LmFwcC1zaGFyaW5nLmNvbS9zdWl0ZS9ha3Rpb25mb3JtZWRpdG9yP2lkPTkzVzVQWU1KIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCI+PC9pZnJhbWU+
PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSI3NjBweHB4IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LmFwcC1zaGFyaW5nLmNvbS9zdWl0ZS9ha3Rpb25mb3JtZWRpdG9yP2lkPXI4RWVaS3pMIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCI+PC9pZnJhbWU+
PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSI3NjBweHB4IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LmFwcC1zaGFyaW5nLmNvbS9zdWl0ZS9ha3Rpb25mb3JtZWRpdG9yP2lkPTVuWXEwSzkxIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCI+PC9pZnJhbWU+