shutterstock_326432876

Die Käufer Ihrer Autos informieren sich vor ihrer Kaufentscheidung eines Neuwagens weniger bei Ihnen im Autohaus als Online. Das hat die jährliche „Global Auto Study“ des Marktforschungsinstituts TNS Infratest 2015 im Auftrag von Google herausgefunden.

Noch im Jahre 2014 betrug die Informationsphase Ihrer potentiellen Käufer im Durchschnitt acht Wochen. Heute informieren sich Ihre Kunden nur noch circa 5 Wochen lang und sind damit sehr viel entscheidungsfreudiger als noch vor einem Jahr.

Hinzukommend informieren sich 9 von 10 der Befragten über das Internet, vor allem jüngere Neuwagenkäufer, die sich für Luxuswagen interessieren und Erstkäufer. 60 Prozent sind anfangs noch unentschlossen und jeder Zehnte entscheidet sich erst während der Recherchephase für eine bestimmte Marke oder einen bestimmten Hersteller. In der folgenden Grafik sehen Sie, wie die Informationssuche über das Internet in den letzten Jahren unter Neu- und Gebrauchtwagenkäufern zugenommen hat:

 

Online informieren

 

Smartphones immer wichtiger

Auch die Art der Informationssuche ist entscheidend: Ihre Kunden recherchieren immer häufiger über ihr Smartphone. 20 Prozent der Befragten benutzen ihr Smartphone als Recherchetool. Die Studienergebnisse sprechen für die Tatsache, dass die Online-Recherche dabei hilft, die Awareness für einzelne Marken zu steigern.

 

smartphone, tablet, computer

 

Erfolgsfaktor Online-Videos

Sehr erfolgreich und einflussreich bei der Kaufentscheidung Ihrer Kunden sind Online-Videos: Ob Werbevideos der Hersteller (55 %) oder Erfahrungsberichte von Nutzern, 54 % Ihrer potentiellen Käufer nutzen Online-Videos zur Kaufentscheidung. Besonders Erstkäufer (77 %) befinden sich in dieser Gruppe.

Aus welchen Gründen Ihre Kunden Online-Videos schauen, sehen Sie in folgender Grafik:

 

gründe für den kauf im Autohaus

 

Aber: auch Sie als Händler bleiben im Rennen

Für 12 Prozent der Befragten ist die Kaufentscheidung bereits vor dem Händlerbesuch gefallen. Allerdings setzt sich bei einer Mehrzahl der Befragten die Informationssuche vielfältiger zusammen. 83 Prozent recherchieren sowohl online, als auch offline. Bevor es zu einer endgültigen Entscheidung kommt, finden im Durchschnitt 2,4 Händlerbesuche sowie 1,3 Testfahrten statt.

 

Warum kaufen Ihre Kunden nun doch bei Ihnen, und nicht im Internet?

Basis dieser Frage waren alle Personen, die Ihre Recherche im Internet durchgeführt haben und sich aufgrund dieser für eine Marke oder einen Hersteller entschieden haben, ihren Wagen allerdings in einem Autohaus gekauft haben. Die wichtigsten Gründe für diese Entscheidung sind die Folgenden:

44 % der Befragten geben als Gründe für den Kauf in einem Autohaus Preise und Rabattaktionen an und 43 Prozent geben an, gute Erfahrungen damit gemacht zu haben. Weiterhin geben 39 Prozent den Kundenservice als ausschlaggebenden Grund an und 24 Prozent die Bequemlichkeit. Als letzter Punkt wurde das bessere Inventar mit 18 Prozent der Befragten genannt.

 

Wie können Sie als Autohaus dieses Ergebnis für sich nutzen?

Die Aufgabe für Sie als Autohaus ergibt sich aus den Ergebnissen der „Global Auto Study“ von Google. Nutzen Sie die fünf Wochen Informationssuche der Kaufinteressierten, um Interessenten zu Käufern zu machen. Sprechen Sie Ihre Kunden über Ihr Smartphone an, denn damit erreichen Sie zukünftig die meisten Menschen.

Wichtig und sehr positiv für Sie ist die Tatsache, dass die Markenpräferenz potentieller Käufer häufig vor der Informationssuche nicht gegeben ist. Das ist Ihre Chance: Überzeugen Sie Interessenten am Anfang ihrer Recherche mit einer guten Online-Präsenz von Ihrer eigenen Marke oder stimmen Sie sie gegebenenfalls während der Informationssuche noch um. Dies ist möglich und unbedingt empfehlenswert.

 

Interessant ist auch, dass Ihre Kunden Sie als Autohaus vermehrt online kontaktieren und eine schnelle und kompetente Antwort erwarten. 68 Prozent der Befragten kontaktieren ihre jeweiligen Händler online. Allerdings zeigen die Studienergebnisse auch, dass viele Interessenten unzufrieden mit der Art der Antwort sind. Beschwert wird sich über gewöhnliche, nicht-personalisierte Antworten sowie Antworten, auf die die Befragten sehr lange warten mussten. Es wurde auch herausgefunden, dass eine nicht-zufriedenstellende Antwort Interessenten dazu bringt, sich über neue Anbieter zu informieren. 50 % der Neuwagenkäufer informieren sich nach nicht-zufriedenstellenden Antworten über alternative Anbieter und 30 Prozent der Befragten gehen den Schritt und wechseln zu einem anderen Anbieter. 65 Prozent der Befragten sind sogar bereit, ihre Markenpräferenz zu überdenken.

 

Nutzen Sie auch dieses Ergebnis und seien Sie schnell, hilfsbereit und kompetent im Internet präsent!

 

Werfen Sie einen Blick in die Präsentation der Studie „Global Auto Study“ nutzen Sie die Ergebnisse der Studie von Google als Erfolgsrezept für Ihr Unternehmen! Sie werden sehen, es lohnt sich J

Euch gefallen unsere Social Media Tipps - Dann teilt sie mit euren Freunden

Dezember 16th, 2015

Posted In: Facebook

Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSI3NjBweHB4IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LmFwcC1zaGFyaW5nLmNvbS9zdWl0ZS9ha3Rpb25mb3JtZWRpdG9yP2lkPTkzVzVQWU1KIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCI+PC9pZnJhbWU+
PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSI3NjBweHB4IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LmFwcC1zaGFyaW5nLmNvbS9zdWl0ZS9ha3Rpb25mb3JtZWRpdG9yP2lkPXI4RWVaS3pMIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCI+PC9pZnJhbWU+
PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSI3NjBweHB4IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LmFwcC1zaGFyaW5nLmNvbS9zdWl0ZS9ha3Rpb25mb3JtZWRpdG9yP2lkPTVuWXEwSzkxIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCI+PC9pZnJhbWU+